Deutsch 101-326 an der Universität Michigan
 


Home
Kursseiten
Grammatik
Vokabeln
German on the Web
Sprechen
Schreiben
Lesen
Hören
Learning Strategies


German Dept.
LRC
Max Kade House
German Club

PONS online dict.
L.E.O. online dict.
dict.cc
Duden
Wortschatz Deutsch
Contact/Feedback

 

 

 
Kapitel 9: Videos zum Spaß
10 Vorteile von Videospielen
SpongeBob - So ein Schöner Schwamm
Alte VW-Käfer Werbung

Mac und PC [Clip 2]

Die Fantastischen Vier: Die da
Vorstellungsgespräch Deutsch
Die wilden 70er [="That 70s Show" auf Deutsch] - Vorstellungsgespräch
Der BILD-Blog Werbespot
Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker

10 Vorteile von Videospielen

Warum ist das relevant?

  • Komparativ!

Vokabelhilfe:

  • zocken = spielen (im Videospielkontext)
  • der Vorteil, -e = advantage
  • verbessern = improve
  • erhöhen = increase, raise
  • senken = to lower
  • mindern = to reduce
  • steigern = to raise, to increase (something positive, like abilities, profits)
  • die Geschicklichkeit = dexterity
  • eine Studie von Chirurgen = a study of surgeons
  • reagieren = to react
  • das Gleichgeschwindigkeitsgefühl = sense of balance
  • Laufgeschwindigkeit = walking speed
  • der Schritt, -e = step
  • die körperliche Belastung = the burden on the body
  • gleichzeitig = simultaneously
  • Wahrnehmungs- und Erkennungstests = tests of perception and recognition
  • die Fähigkeit = capacity
  • wenn man es nicht übertreibt = if one doesn't overdo it
  • die Beziehung, -en = relationship
  • die Ehe = marriage
  • das Schmerzempfinden = sensitivity to pain
  • die Brandwunde, -n = burn wound
  • die Gewalt = violence
  • das Ereignis, -se = event
  • die Gehirnentwicklung = brain development

SpongeBob - So ein schöner Schwamm

Warum ist das relevant?

Vokabelhilfe:

  • der Schwamm = sponge
  • Ich lieg gern im Riff [=reef] und schau zum Wasser rauf [=look up at the water]
  • die Wolken sehen von hier verschwommen [=blurry] aus
  • Kommt ein Rochen vorbei, geschmeidig grau und glatt = And if a ray [as in sting ray, manta ray] comes by, sleekly gray and smooth
  • Na Rochen, da bist du wieder mal platt, wa? - This is a pun. Rays are flat [platt], but the expression "Da bist du platt" means "That blows your mind, doesn't it?" [Wa? = Was?, i.e. aren't you?; wieder mal = once again]
  • Sehr witzig = Very funny
  • weich = soft
  • der Schlamm am Ufer = the mud on the shore
  • Ich hab 8 kecke Ecken [=cheeky/saucy corners]
  • genug Löcher [=holes] zum Verstecken [=for hiding in]
  • Ich bin obenauf [=up on top] wie die Sahne [=whipped cream]
  • die Wolle [=wool] am Lamm [=lamb]
  • Ich hab gute Laune = I'm in a good mood
  • am Morgen zieh ich den Schlips ganz stramm [=I tie (pull) my tie very tight]
  • flink wie ein Affe = speedy like a monkey
  • so fein wie 'ne Dame
  • so schnell wie früher [=in the past] nur ein Telegramm

Alte VW-Käfer Werbung [1]

Warum ist das relevant?

  • Gute Beispiele von Relativpronomen, und eine Adjektivendung
  • Preview of Genitive (der Rhythmus der Motoren)

Vokabelhilfe:

Lautenspiel bei Sternenlicht [=lute playing by starlight] rührt [=moves (emotionally)] modern___ Mädchen nicht. Und auch der Trompete-Ton bringt hier keine Sensation.

Aber das, das ist der Rhythmus, _____ sie packt [=grabs, excites], bei _____ sie mit muss [=has to come along], denn der Rhythmus der Motoren ist Musik in ihren Ohren.

Happy End und Resume: Weiter [=further] kommt man im VW!

Mac und PC

Clip 2 (Engel/Teufel)

Warum ist das relevant?

  • Ein Relativpronomen, ein Beispiel von Konjunktiv II, Wiederholung von Kapitel 8 [Reflexive Verben, Präpositionale Verben], viel klares Deutsch.

Vokabelhilfe [Die Personen im Video sprechen relativ schnell ==> lesen Sie diese Vokabelhilfe BEVOR Sie das Video sehen!]:

Was hast du ______ da? - Ich schau mir ein Fotobuch an, ___ ich mit iPhoto __________ hab. ___________ du's sehen? Ja, klar, ich seh's ______ mal an, wieso nicht.

Na los, tu es, reiß es auseinander [=tear it apart]! - Unsinn [=nonsense], es ist wunderschön. Frag, ____ er's gemacht hat. - Du interessierst dich nicht ____ Kunstkram, du ________ Arbeit. __________ es dir schaden [=harm you], wenn du die Krawatte [=tie] mal lockerst und ein __________ Spaß hast? - Ach, Spaß, das haben wir doch schon versucht, das bringt nichts _______ [=except for] Schmerz und Frustration.

Und, wie __________ du's? - Is gut.

Die Fantastischen Vier: Die da

Click here for a live version of the song; the singing starts around 1:10

Click here or here for the original music video. (See "warning" below - but much better musically than the live version, I think)

Warum ist das relevant?

  • The lyrics play repeatedly with relative pronouns: see below!
  • Warning: the original music video is visually somewhat sexist, in a dated and ironic sort of way
  • Suggestion: The video is actually somewhat misleading, so to really follow the song, which is very witty and quite comprehensible, you could play the video but not watch it, and instead follow along with the lyrics (see the link below)!
  • Note this is a "repeat" from Kapitel 5

Songtext: Klicken Sie hier!

Hier ist der Refrain. Note that in each case

  • when "die da" occurs before the comma, it means "that one over there," and the "die" is not a relative pronoun,
  • but the "die" after each comma is a relative pronoun, meaning "who."
  • All of these "die"'s refer to the guys' new girlfriend.
  • Note that the lyrics are printed without commas [we've changed that below to make it clear what's going on] and in all lowercase letters [we haven't changed that]

ist es die da [=that one over there], die da am eingang [=entrance] steht
oder die da, die dir den kopf verdreht [=turns [or messes with] your head]
ist es die da, die mitm [=mit dem] dicken pulli an [=on, i.e. she's wearing a pullover], mann [=dude]
nein es ist die frau, die freitags nicht kann

Vorstellungsgespräch Deutsch

Warum ist das relevant?

  • Es ist ein Vorstellungsgespräch, simuliert von 2 Schülern (oder Studenten?) in der Schweiz ==> Sie können davon viele nützliche Vokabeln und Ausdrücke lernen!
  • Einige Beispiele von "würde" und "wäre"

Vokabelhilfen [Kapitel 8 & 9 Vokabeln sind fett [=bold] gedruckt!]

  • Herein!
  • Grüß Gott, und willkommen in unserem Unternehmen [=company, business] "Touch down"
  • Sie haben sich also für unsere freie Stelle als Buchhalter [=accountant] beworben?
  • Sind das Ihre Unterlagen [=application materials]? Darf ich mal?
  • Erzählen Sie mal von Ihrer Vergangenheit in den Betrieben [=businesses] und so weiter.
  • Ich habe bis vor kurzem [=until recently] bei dem Unternehmen... gearbeitet. Dort wurden Mitarbeiter abgebaut [=there was downsizing]; mich hat es getroffen [it "hit" me, i.e. I was let go].
  • Erfahrung mit dem Buchhaltungssystem Radix haben sie, oder? Schon länger, oder haben Sie nur kurzfristig damit gearbeitet?
  • Ich habe in 5 verschiedenen Unternehmen Betriebspraktika gemacht, und die haben alle Radix eingesetzt [=benutzt].
  • Wir haben dann noch...drei weitere Bewerber für diese Stelle als Buchhalter.
  • Wenn wir Sie annehmen [=accept] würden, würden Sie einen Arbeitsvertrag [=employment contract] vorläufig [=for the time being] für ein Jahr erhalten [=bekommen] Arbeitsplatz wäre hier... [In diesem Teil ist das Video ein bisschen schwer zu verstehen]
  • Probezeit [=trial time] beträgt 30 Tage, aber ich denke, das wäre kein Problem...
  • Wo wohnen Sie, wenn ich fragen darf?
  • Haben Sie ein eigenes [=your own] Auto?
  • Wären Sie auch flexibel wegen den Arbeitszeiten? Die wären von Montag bis Freitag von 8 bis 12 und von 2-6 ungefähr [=roughly]. Würde das für Sie gut gehen?
  • Sie würden dann eine Einschulung [=initial training] von ... unserem alten Buchhalter bekommen, der uns leider bald verlassen [=leave] wird
  • Haben Sie noch irgendwelche Fragen?
  • Wir werden uns dann innerhalb dieser Woche bei Ihnen melden.
  • Verfügbar [=available] sind Sie immer, oder? - Ab sofort [=as of immediately, i.e. I could start right away]!
  • Dann wäre es das eigentlich gewesen [=Then that would be it, really].

Die wilden 70er [="That 70s Show" auf Deutsch] - Vorstellungsgespräch

Warum ist das relevant?

  • Es ist ein Vorstellungsgespräch, aber absurd.
  • Das Deutsch ist klar und langsam, weil der Ladenbesitzer [=store owner] ein Hippie ist.

Vokabelhilfen

  • Fährst du auf Fotos ab, Mann? = Do you get off on photos, dude?
  • Logisch, Mann, klar.
  • Einfach so? = Just like that?
  • Is(t) sonst kein Schwein da, Mann [i.e. no one else is around who wants the job] ["kein Schwein" = "no pig" is slang for "no one at all"]
  • Ich erwarte [=expect] nicht viel, Mann
  • Wenn die Hütte nicht in Flammen aufgeht, war's schon ein guter Tag. Und selbst wenn sie in Flammen aufgeht, ist das OK, ich hab nämlich noch 3 oder 4 andere von diesen Hütten. Hey Alter =Hey buddy, wenn du zufällig mal eine von denen siehst, rufst du mich an, Mann?
  • Hör zu, Mann: ich hoffe, es stört [=bothers] dich nicht, wenn du Bargeld [=cash] kriegst [=get]
  • Man muss diese Regierung verarschen = You have to screw over this government
  • Ja, das ist mein Fluch [=curse], Mann
  • Hey Alter, ich muss...irgendwo...was [=etwas] machen
  • die Tür abschließen [=lock]
  • Hey, kann ich mir Samstag Abend frei nehmen [=take off work]?

Der BILD-Blog Werbespot

Ironie..: Das ist ein Werbespot [=advertisement], aber bevor man den Werbespot sieht, muss man einen anderen Werbespot sehen... Hier ist der "offizielle" Link [but this version often takes very long to load].

Warum ist das relevant?

  • Ein Relativpronomen: "Jede Lüge braucht einen Mutigen, der sie zählt": "Every lie needs a courageous person who counts it."
  • Ich meine, die BILD-Zeitung ist eine schlimme Zeitung, die viele Unwahrheiten [=untruths] verbreitet [=spreads] und viele Leben zerstört [=destroyed] hat - aber diese Werbung ist lustig...

Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker

Warum ist das relevant?

  • Weil es in Kapitel 9 um Wien geht, und wir über die Wiener Musikszene gelesen haben.
  • Hier gibt es mehr Information über das Neujahrskonzert von wikipedia.de (wer die Dirigenten sind usw.)
  • Traditionell kann man das Konzert auch jedes Jahr auf PBS sehen, moderiert von Walter Cronkite!

Die Clips:

  • Der Donauwalzer Das ist normalerweise die zweite Zugabe [=encore] am Ende des Konzerts
  • Der Radetzkymarsch Das ist normalerweise die dritte (und letzte) Zugabe am Ende des Konzerts. Das Publikum soll an bestimmten Stellen [=at certain points] rhythmisch klatschen [=clap], und es ist auch traditionell, dass der Dirigent das Publikum dirigiert.



   
 

Site Index | Site Questions or Notice Errors | © 2014