Rainer Maria Rilke
(1875 - 1926)

Der Panther

Im Jardin des Plantes,
Paris

Hören Sie hier, wie Oliver Kahn das Gedicht liest - und am Ende auch interpretiert! Er fragt sich: was ist sein Käfig? Das Tor [=goal]? Der Druck [=pressure], gewinnen zu müssen? Oliver Kahn war der Torhüter [=goalie] der deutschen Nationalmannschaft (1995-2006), und von Bayern München (1994-2008).

...oder hören Sie hier eine Ska-Version...

...oder hier eine Version von Udo Lindenberg...

...oder hier die Version von Otto Sander beim "Rilke-Projekt"

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe 
So müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
Und hinter tausend Stäben keine Welt.
  • der Blick = gaze
  • vorübergehen = to pass by
  • der Stäbe = bars (of the panther's cage); this is in the genitive ==> "of the bars"
  • daß er nichts mehr hält = it [his gaze] no longer holds anything
  • Ihm ist, als ob... = he feels as if
  • es gäbe = subjunctive of "es gibt," and you know what "es gibt" means

1a. Warum gibt es hier Stäbe? [<==> Wo ist der Panther?]
1b. Können Stäbe gehen?
1c. Wer sieht die Stäbe vorübergehen?

2a. "Sein Blick" = der Blick des ______.
2b. Wann passiert es Ihnen, dass Ihr Blick nichts mehr hält?
2c. Warum ist sein Blick so müde?

3a. Was bedeutet "Ihm ist, als ob…"?
i. Er ist, als ob…
ii. Er fühlt sich, als ob

3b. Gibt es 1000 Stäbe?
3c. Warum meint der Panther das?
3d. Gibt es hinter den Stäben eine Welt?
3e. Existiert diese Welt für den Panther?

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte
Der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
Ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
In der betäubt ein großer Wille steht. 
  • geschmeidig = lithe, supple, sleek
  • "Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte" This line and this entire stanza describes the manner in which the panther is walking around in his cage
  • betäubt = numb, anaesthetized, dazed ==> whose great numbed will is this?

4a. Zeile 5-6: Wer geht so?
4b. Zeile 5-6: Was ist der kleine Kreis [=circle]?
4c. Zeile 7: Wessen Kraft?
4d. Zeile 8: Wessen Wille [=_____] ist das?
i. der Panther
ii. der Dichter
iii. der Leser
iv. die Welt

4e. Wer hat einen großen Willen?
4f. Warum ist der Wille betäubt?

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille 
Sich lautlos auf—.  Dann geht ein Bild hinein,
Geht durch der Glieder angespannte Stille— 
Und hört im Herzen auf zu sein. 
  • der Vorhang = curtain; "der Pupille" is Genitive ==> this is "the curtain of the pupil." Was ist das?
  • sich aufschieben = push itself/oneself open
  • Glieder = limbs; this is in the genitive ==> "of the limbs"
  • angespannt = tense
  • aufhören = to stop (doing something); the verb referred to in this case is "sein": to be

5a. Haben Pupillen [=___] Vorhänge? ==>
5b. Was ist "der Vorhang der Pupille"??
5c. Wie oft geht ein Bild hinein?
5d. Warum so selten?
5e. Wohin geht das Bild? Augen ==> ____ ==> ____.
5f. Was bedeutet "Sie hört auf zu rauchen"? ==> Was bedeutet "Es hört auf zu sein"?

6. Wieviele Silben [=___] haben Zeile 1, 3, 5, 7, 9, 11? Und Zeile 2, 4, 6, 8, 10? Und Zeile 12? ==> Diskussion: Warum ist Zeile 12 so kurz?

7. Wie kann man das Gedicht symbolisch interpretieren? Ein Beispiel: Panther = Student(in), Käfig = viele Hausaufgaben (jeden Tag…)

 

Eine Übung zum Spaß: klicken Sie hier! [This will work best if you maximize the size of your browser window]

Mehr Information über Rilke: Auf Deutsch oder auf Englisch

rilke.de: Hier finden Sie alle Texte von Rilke. Viele Texte von Rilke gibt es auch hier beim Projekt Gutenberg.

Hier ist eine Chronologie seines Lebens.

Hier (auf Deutsch) und hier (auf Englisch) finden Sie Interpretationen des Gedichts.

Hausaufgabe:

  1. Von welcher Perspektive sehen wir die Stäbe in der ersten Zeile?  [=> Ist es die Perspektive des Panthers?  Eines Besuchers [=visitor] im Zoo?  Des Dichters [=the poet]?  Des Lesers/Der Leserin?
  2. Warum ist der Blick des Panthers müde? [==> Denken Sie daran, wo der Panther ist.  Wie würden Sie sich fühlen?  Was tut der Panther in seinem Käfig? [=Was tun Raubtiere [=tigers, lions etc.] im Zoo normalerweise?]]
  3. Warum scheint es dem Panther, als ob es hinter den Stäben keine Welt gäbe?  [Natürlich gibt es eine Welt hinter den Stäben.  ==> Warum fühlt sich der Panther, als ob es keine Welt hinter den Stäben gäbe?  Denken Sie daran, wo der Panther ist.  Was kann er da tun?  Was kann er sehen?  Was kann er nicht tun?]
  4. Was ist laut der 2. Strophe in der Mitte des Kreises, in dem der Panther geht?
  5. Warum sieht der Panther nur manchmal ein Bild?  Was passiert mit dem Bild?
  6. Wieviele Silben haben Zeile 1, 3, 5, 7, 9, 11?  Und Zeile 2, 4, 6, 8, 10?  Und Zeile 12?

Fragen zur Diskussion in der Klasse:

  1. Warum ist die letzte Zeile so kurz?
  2. Wie macht Rilke den Panther konkret?
  3. Wie kann man den Panther symbolisch interpretieren?  Fühlen Sie sich manchmal wie der Panther?  Wer sind die Panther in unserer Welt?  Was sind die Käfige?